Urftauenpark Kall

         seit 2020            2,3 ha            3,83 Mio. Euro

Der Park wird als neue touristische Attraktion in das Wanderwegenetz um Kall einbezogen. Die Gestaltung des Parks thematisiert den Dialog mit der behutsam „entfesselten“ und renaturierten Urft. Besonders das Westufer erhält eine leicht mäandrierende Form, um flussnahe Flora und Fauna anzusiedeln. Die geschwungene Bewegung des Hauptwegs, die auf den Flusslauf abgestimmt ist, verleiht dem Urftauenpark den eigenständigen Charakter. Die Höhenlage des Hauptwegs ist so festgelegt, dass der Schutz gegen das 100-jährige Hochwasser (HQ 100) gegeben ist. Der Park bietet attraktive Stellen der Begegnungen mit dem Wasser der Urft und zusätzlich im hochwassersicheren Bereich zahlreiche Aktivitätsbereiche für alle Generationen.